Willkommen in der katholischen Kirchgemeinde St. Josef Luterbach!

Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Kontaktinformationen sowie einige Angaben zu unseren Gottesdiensten, Vereinen und Organisationen.

Für weiterführende Informationen bitten wir Sie, mit uns (Pfarramt) oder direkt mit den zuständigen Personen (Wichtige Ansprechpersonen) Kontakt aufzunehmen.

 

 

Thomas Faas Abschied und Dank

Abschiedsworte von Thomas Faas, Gemeindeleiter

 

Originaltext Link zum Kirchenblatt, Seite 24

 

«Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich»

Das war Thema des Einführungsgottesdienstes, in dem meine Frau Marieluise und ich vor neun Jahren begrüsst wurden – das Bild vom Weinstock und von den fruchttragenden Reben. «Wir sind die Früchte am Weinstock, die Trauben. Und es ist ein ganz besonderer Rebstock mit vielen sehr unterschiedlichen Früchten. Wir sind alle sehr unterschiedlich und haben sehr viele unterschiedliche, von Gott geschenkte und von seinem guten Geist geförderte Begabungen. Durch uns kommen Menschen auf den Geschmack am Reich Gottes. Wir dürfen als spannende «Cuvée» anderen Menschen Lust auf mehr machen. Jesus traut uns zu, dass wir Gottes Reich der Gerechtigkeit und des Friedens erfahrbar machen!» – so führte ich in meiner Predigt aus.

Viele, die mich in diesen neun Jahren kennengelernt haben, wissen um meine Begeisterung für einen guten Wein – für einen Non Filtré vom Neuenburgersee oder einen Chasselas vom Bielersee. Für guten Wein braucht es Rebstöcke mit guten Wurzeln und eine gute und intensive Pflege; auch die Kellerwirtschaft ist entscheidend. So ist es auch in der Seelsorge und der pastoralen Arbeit in den Pfarreien. Ich erinnere gerne an die ersten Taufen, Trauung, ja auch die traurigen Anlässe wie Todesfälle sind mir teils noch in wacher Erinnerung. Sehr viele Menschen und Gruppen haben mich in diesen neun Jahren begleitet und unterstützt. Meine Arbeit wurde von allen sehr geschätzt und das hat mir gut getan. Herzlichen Dank dafür.

Und dann hat mich vor einigen Tagen die neue Instruktion «Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche» aus Rom geärgert – aber nur kurz; denn dann habe ich mir gedacht: Warum nicht den ersten Teil sehr ernst nehmen und den missionarischen Auftrag der Pfarrei neu entdecken und umsetzen. Die Pfarreien sind der lebendige Boden, auf dem der Glaube an Jesus wächst und gedeiht. Die Zeichen der Zeit gilt es zu sehen und es gilt, selbst neue Zeichen in unserer Welt zu setzen – eine neue Kultur der Begegnung ist zu entwickeln; jede und jeder, ganz unterschiedlich von Herkunft, Sprache und Kultur, soll die Pfarrei als einen Ort der Nähe, des Innehaltens und Kraftschöpfens erfahren. Das ist wahrlich eine neue «Cuvée». Es reicht nicht, neuen Wein in alte Schläuche zu füllen, sondern wir dürfen, ja wir müssen, innovativ, geistbeseelt in unserem Pfarreileben sein.

Jetzt steht mein Abschied bevor und ich wünsche euch und Ihnen allen weiterhin den guten Geist Gottes in den Pfarreien des Pastoralraums.

 

Thomas Faas, Gemeindeleiter Luterbach und Derendingen

Schutzkonzept für öffentliche Gottesdienste

Informationen zum Schutzkonzept des Bistums Basel können Sie im Kirchenblatt Nr. 11 auf Seite 8 entnehmen. (www.kirchenblatt.ch)

 

Wir bitten Sie die Hinweise beim Haupteingang der Kirche zu beachten:

- Beim Eingang der Kirche stehen Desinfektionsmittel bereit.

- In der Kirche steht nur eine beschränkte Anzahl Plätze zur Verfügung: Alle verfügbaren Sitzplätze sind gekennzeichnet. Einzelpersonen sitzen bei den Markierungen ab. Für Paare und Familien müssen die markierten Abstände nicht eingehalten werden. Familien sitzen beieinander und belegen eine Kirchenbank.

- Anstelle von Kirchgesangbücher werden bei Bedarf Liedblätter ausgeteilt.

- Wir zählen auf die Eigenverantwortung und halten Abstand.

Vielen Dank.

 

Dokument über die Brüderlichkeit aller Menschen - für ein friedliches Zusammenleben in der Welt

Link zum Dokument

 

 

Pfarreispiegel 2020

Pfarreispiegel 2020